Diagnose

Für eine ausführliche, individuelle TCM Diagnose nimmt sich der TCM-Therapeut viel Zeit für den Patienten.

Dazu wird der kranke Mensch ganzheitlich betrachtet und die tiefere Ursache einer Störung gesucht. Mit  seinem Wissen, seiner Erfahrung und seiner Wahrnehmung kann der chinesische Arzt Krankheiten anhand Veränderungen des Körpers erkennen.

Besonders wichtig für die Diagnose ist der Puls und Farbe, Form und Belag der Zunge.

Bei der Pulsdiagnose fühlt der TCM-Therapeut an beiden Handgelenken jeweils an drei Stellen den Puls.  Stärke, Tiefe und  Qualität des Pulses geben  Informationen über den Gesundheitszustand eines Patienten. Bei der Unfähigkeit eines Patienten, sich mitzuteilen, kann der Pulsdiagnose höchste Bedeutung zukommen.

Genauso wichtig wie die Pulsdiagnose ist die Zungendiagnose. Sämtliche Veränderungen von Farbe, Form und Belag können auf Störungen im Organismus hinweisen. Auch Grösse,  Spannkraft und die Unterzungenvenen werden zur Bewertung herangezogen.

Neben dem Gesamteindruck wird auch Hören, Riechen,  die Körperhaltung, Körperform, die  Art der Bewegungen und die Farbe von Gesicht, Körper, Haut und Schleimhäuten berücksichtigt.