Gua Sha

canstockphoto7931838
Gua Sha ist eine Schabetechnik zur Ausleitung pathogener Faktoren bei akuten Erkrankungen. Sie wird in der Volksmedizin in ganz Asien angewendet. “Gua” bedeutet “reiben” oder “Reibung”. “Sha” beschreibt eine Stagnation von Flüssigkeiten und Blut an der Köperoberfläche.

Bei Gua Sha werden bestimmte Hautareale mittels Strichbewegungen die mit Druck ausgeführt werden behandelt. Die Methode wirkt sehr gut bei der Auflösung von Blutstasen, Qi-Stagnationen, Schmerzen und Schwellungen. Auch Erkältung heilen damit sehr schnell. Die Wirkung ist ähnlich wie beim Schröpfen.