Sucht


Rauchen, Alkohol, Drogen, Verhalten

canstockphoto8180694

Rauchen, Alkohol, Drogen, Verhalten (Esssucht, Spielsucht, Onlinesucht etc.)

Eine Sucht wird definiert als ein unbeherrschbares Verlangen, sich eine bestimmte Substanz immer wieder zuzuführen oder eine bestimmte Tätigkeit immer wieder auszuführen, obwohl man sich selbst oder anderen schadet.
Schulmedizinisch sind die Ursachen von Suchtverhalten, trotz zahlloser Theorien, immer noch unklar.

Aus der Sicht der TCM entsteht eine Sucht durch ein inneres physisches oder psychisches Ungleichgewicht. Suchtmittel übernehmen dabei nicht unbedingt die Rolle der Auslöser, verstärken aber meist das Abhängigkeitsmuster. Wir alle arbeiten permanent daran, uns im Gleichgewicht zu halten, sei es beispielsweise bezüglich Ruhe und Bewegung, Wärme und Kälte, Ferien und Arbeit oder Geben und Nehmen. Besteht ein grösseres Ungleichgewicht, drängt unser Inneres dazu es auszugleichen. Ist das Ungleichgewicht dem Bewusstsein verborgen fällt es schwer die Notwendigkeit der Aufarbeitung zu erkennen. Dies kann dazu führen, dass Suchtmittel durch ihren kurzfristig verbessernden oder ablenkenden Effekt vom eigentlichen Problem als einzige wirksame Lösung wahrgenommen werden.

Mit der Chinesischen Medizin können wir einerseits der betroffenen Person solche Mechanismen darlegen und sie dazu motivieren am längerfristigen Lösungsweg zu arbeiten. Andererseits können wir sie auf energetischer, mentaler und physischer Ebene dabei unterstützen wieder ins Gleichgewicht zu finden und das bestehende Abhängigkeitsmuster zu durchbrechen.