Prävention von Krankheiten


Prävention für Junge und Erwachsene, Prävention im Alter

canstockphoto5671100

Prävention für Junge und Erwachsene

In der heutigen Zeit stehen viele Jugendliche und Erwachsene unter starkem Leistungs- und Zeitdruck. Die psychische Belastung nimmt zu und die Zeit wird immer knapper. Unsere Mahlzeiten werden von Fertiggerichten dominiert oder man isst etwas Kleines während der Arbeit oder in einer 5 Minuten Pause.

Diese und viele weitere Faktoren belasten den Körper und die Psyche. Häufen sich solche Belastungen über mehrere Jahre an, so stört dies die innere Balance unseres Körpers.

Aus der Sicht der chinesischen Medizin werden vor allem die Leber und die Milz belastet.

Die Milz wiederspiegelt unsere Mitte. Sie hilft bei der Verdauung und hält unseren Stoffwechsel im Gange. Wird das Milz-Qi durch falsche Essgewohnheiten geschwächt so kann dies unsere Verdauung und Stoffwechsel negativ beeinflussen.

Der Lebermeridian umfasst die Brust, den Genitalbereich sowie den Uterus. Ist das Leber-Qi und Leber-Blut durch Emotionen blockiert, so zeigen sich Symptome wie:

– Schmerzen in der Brust
– Menstruationsstörungen (Schmerzen, Ausbleiben, Klumpen etc.)
– Starke Reizbarkeit
– Unruhe
– Schlafstörungen

Ignoriert man solche Symptome oder unterdrückt man diese durch eine reine
Symptom-Behandlung, so häufen sich die emotionalen Belastungen. Je stärker und länger der Lebermeridian blockiert ist, desto schlimmer werden die Symptome. Im schlimmsten Fall kann sich eine Brustzyste bilden, wodurch die Bildung von Brustkrebs begünstigt wird.

Die chinesische Medizin kann mit Hilfe der Akupunktur und Kräutertherapie helfen, unsere Milz und Leber zu stärken und den freien Fluss von Qi und Blut zu bewahren.

Prävention im Alter

Die moderne Medizin und die verbesserte Lebensqualität haben unsere Lebenserwartung enorm gesteigert. Der Mensch wird immer älter und hat das Bedürfnis auch im Alter noch aktiv und gesund zu bleiben.

Um dieses Ziel zu erreichen, braucht es auch eine gewisse Eigenverantwortung gegenüber seinem Körper. Der Mensch ist vergleichbar mit einem Auto: Je mehr Kilometer ein Auto hat, desto häufiger gibt es Komplikationen. Trägt man dem Auto jedoch Sorge und bringt man es regelmässig zum Service, so kann man Komplikationen vorbeugen. Genau gleich verhält es sich mit dem Menschen.

Die chinesische Medizin war ursprünglich eine reine Präventionsmedizin. Der Therapeut hatte die Aufgabe, durch gewisse Muster und Merkmale zu erkennen, ob ein Risiko für eine Krankheit vorhanden ist oder nicht und präventiv zu behandeln.

Jede Behandlung ist individuell an die Bedürfnisse und Anliegen des Patienten angepasst und kann Ihm helfen, sich auch im Alter noch fit und vital zu fühlen.