Gelenk und Muskelschmerzen


Hüftschmerzen, Nackenschmerzen, Rückenschmerzen, Sportverletzungen

canstockphoto7812866

Hüftschmerzen

Die Ursachen von Hüftschmerzen können vielseitig sein. Kälte, Wärme, Füsse, Knie, Wirbelsäule, alles muss berücksichtigt werden bei einer Puls-Zungendiagnose. Warum bei Ihnen Hüftschmerzen vorhanden sind, kann ein ganz anderes Bild sein als bei einer weiteren Person.

Nackenschmerzen

Bringen Sie Nackenschmerzen mit dem Einsatz von Traditioneller Chinesischer Medzin zum Verschwinden.

Wer kennt das nicht nach einem langen Bürotag: Der Nacken ist steif und schmerzt, die Schmerzen gehen bis in die Schultern oder gar in die Arme. Meistens denken wir an Muskelverspannungen. Hier spricht der TCM-Therapeut oft von kalten, nassen Winden oder von blockierten Meridianen. Durch Tui-Na-Massage, Schröpfen und Akupunktur können die Blockaden gelöst werden.

Rückenschmerzen

Nervus – der klassische lateinische Terminus nervus entspricht exakt dem chinesischen Fachbegriff jin, welcher alle Antriebselemente des Bewegungsapparates, also die Muskeln und Sehnen bezeichnet. Yin und Yang im Körper sollten ausgeglichen sein. Dominiert das Yang-Qi, wird das Yin gemindert und umgekehrt. Es kommt zu Schmerzen aufgrund der Qi Blockade usw.

Eine genaue Untersuchung wird klären, was genau, resp. wo die Ursachen liegen. Aufgrund der Ursache wird ein individueller, angepasster Behandlungsplan vorgeschlagen.

Sportverletzungen

Nutzen Sie die Traditionelle Chinesische Medizin zur Heilung von Sportverletzungen.

Bei Sportverletzungen geht es fast immer um Schmerzen und Funktionseinschränkungen durch Traumata. Je nach Verletzung wird die entsprechende TCM-Methode gewählt – meistens sind dies Akupunktur, Moxa und Tui-Na. Welche Leitbahnen dabei behandelt werden, wird aufgrund der Zuordnung zu den Wandlungsphasen (Feuer, Erde, Metall und Wasser) entschieden.