Verdauungsprobleme behandeln mit TCM

Der Sommer ist da – und mit ihm unangenehme Magen- Darmerkrankungen!

Wenn die Temperaturen wieder steigen und die Sonne länger scheint, fühlen wir uns automatisch glücklich und beschwingt. Das Sonnenlicht wärmt nicht nur unseren Körper, es streichelt auch die Seele und macht einfach gute Laune. Aber nicht nur wir Menschen fühlen uns im Sommer wohl, auch die Durchfallerreger haben ihre beste Zeit.
Denn jeden Sommer kommen sie wieder: Magen-Darm-Infektionen mit Erbrechen, Übelkeit und Durchfall. Warum unser Magen- Darmtrakt so empfindlich auf bakterielle oder virale Angriffe reagiert, obwohl es uns gerade jetzt so gut geht, scheint zunächst unverständlich. Tatsächlich kann der Körper durch ausgiebige Aufenthalte in der Sonne geschwächt werden. Hitze, Trockenheit und erhöhte Ozonwerte können den Körper schwächen und belasten. Viren und Bakterien, die besonders gut bei sommerlichen Temperaturen wachsen ,  finden dann ein labiles Immunsystem vor. Besonders bei Reisen in warme Länder ist eine Magen- Darmerkrankung keine Seltenheit. In die Vorfreude auf fremde Länder, Sonne und Meer mischt sich bei einigen auch Angst vor unangenehmen Verdauungsproblemen.

Aber es gibt Mittel und Wege, solch eine Erkrankung zu vermeiden. Schließlich ist die schönste Zeit des Jahres zu schade, um sie krank im Bett zu verbringen!

Um krank machende Erreger gar nicht erst aufzunehmen, sollten Sie auf peinliche Hygiene achten. Waschen Sie sich öfters am Tag gründlich die Hände, so entfernen Sie die meisten Krankheitserreger an den Händen.

Verzehren Sie wirklich nur die Nahrungsmittel, die für Sie unbedenklich sind. Frische, gut gewaschene , durchgegarte oder gekochte  Waren bedeuten keine grosse Gefahr. Vorsicht gilt vor alllem bei rohen, nicht genügend erhitzten, oder verdorbenen Lebensmitteln und bei Nahrungsmittel, deren Kühlkette unterbrochen wurde.

Wer am liebsten den ganzen Tag an der frischen Luft verbringen möchte, sollte sich vorwiegend im Schatten aufhalten und sich vor allem Mittags vor Hitze und hohen Ozonwerten  schützen.

Die beste Präventivmassnahme ist jedoch die Stärkung Ihres Körpers und Ihres Immunsystems, denn Viren und Bakterien beeinträchtigen nicht jeden Menschen in gleicher Weise. Besonders gesunde Menschen bleiben selbst bei engstem Kontakt zu kranken Menschen völlig verschont .

In der Chinesischen Medizin sagt man, ein schädigender Faktor wird einen Körper nur dann angreifen, wenn das Wei-Qi (schützendes Qi) Defizite hat . Einer der Gründe für präventive Medizin ist, den Körper gegen solche äusserlichen Angriffe wiederstandsfähig zu machen.

Jetzt im Sommer befinden wir uns in der Wandlungsphase des Elements „Feuer“.  Zum Feuer  gehören das Herz und der Dünndarm. Dieser hat die Aufgabe, das Reine vom Unreinen zu trennen. Im Sinne der Chinesischen Medizin filtert er das Reine aus der Nahrung heraus und führt es dem Funktionskreis Milz zu. Die Milz und der Magen sind Erdelemente und verkörpern unsere Mitte.

Der Aufbau und die Pflege der Energie der Mitte ist einer der wichtigsten Prinzipien in der traditionellen chinesischen Medizin. Nach der Theorie von Yin und Yang und der Lehre der Fünf Elemente, ist die Stärke der Mitte entscheidend für unsere gesamte Gesundheit. Unsere Mitte verteilt die aus der Nahrung gewonnene Energie und Wärme an alle anderen Organe.Wenn sie geschwächt ist, werden alle anderen Organe unterversorgt . Dadurch kommt es zu einer erhöhten Anfälligkeit für Viren und Bakterien.

Damit unser Körper vor äusseren, schädlichen Einflüssen geschützt wird , bedarf es einer harmonischen Funktion aller Organe untereinander. Da unsere Mitte für diesen harmonischen Fluss verantwortlich ist, muss sie hin und wieder gestärkt werden. Die Sommerzeit ist für eine Stärkung der Feuer- und Erdelemente am Besten geeignet.

Gong TCM ist ein Team bestehend aus spezialisierten Ärzten, die alle einerseits eine kompletteTCM- Ausbildung in China genossen haben, andererseits bereits jahrelang als TCM-Ärzte in Europa Erfahrungen gesammelt haben. Sie verfügen daher sowohl über die Ganzheit der chinesischen Kultur und Philosophie, als auch über die westliche Mentalität und können so optimal auf die individuellen Bedürfnisse unserer einzelnen Kunden eingehen. Unseren Ärzten ist nicht nur der Umgang mit TCM vertraut, sondern auch die Grundlagen der westlichen Schulmedizin und sie kennen sich bestens in den Lehren der Anatomie aus.

Auch sind unsere Ärzte permanent eingestellt und nicht auf eine gewisse Zeit befristet. Dies ermöglicht unseren Kunden ein Vertrauensverhältnis zwischen sich und dem Arzt aufzubauen, ohne einen ständigen Wechsel befürchten zu müssen. Denn schon Konfuzius sah in einem guten Patient-Arzt-Verhältnis einen Schlüsselaspekt der Medizin.

Von Gong TCM stehen Ihnen verschiedene Praxen in Ihrer Umgebung zur Verfügung.

Möchten Sie mehr erfahren oder sind Sie an einer individuellen Gratis-Diagnose interessiert, so melden Sie sich doch telefonisch bei uns an unter folgender Nummer: 055 410 35 66.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Sommer- Tipps für eine Abkühlung durch thermisch kalte und erfrischende Lebensmittel:

Obst und  Gemüse

Aubergine, Bananen, Beerenfrüchte, Gurken, Melone, Paprika, Salate, Spargel ,Spinat, Tomaten, Zucchini.

Milchprodukte

Gewürze

Pfefferminze, Zitronenmelisse, Basilikum, Kresse und Sprossen von Radieschen- oder Senfsamen bewirken durch ihre zerstreuende Wirkung einen Ausgleich.

Getränke

Im heißen Sommer sind kühlende Kräutertees sehr gut geeignet:

1. Salbeitee wirkt übermäßiger Schweißproduktion entgegen.
2. Pfefferminz und Melisse mit Zitronenscheibe sorgen für innere Kühlung.
3. Grüner Tee fördert die Verdauung und erhöht die Konzentrationsfähigkeit.

 

Comments

Post you comment here